Neuigkeiten

Die Blühflächen werden gemäht

2020-08-06

Die Blühflächen wurden nun zur Hälfte gemäht.
Blühwiesen werden üblicherweise einmal im Sommer gemäht, um eine zweite Blüte zu erreichen und dominante Arten zurückzudrängen.
Wir wenden eine sog. Streifenmahd an, bei der nur eine Hälfte der Fläche gemäht wird, um Insekten auch weiterhin Schutz und Nahrung zu bieten.
Weitere Informationen zur Sommermahd hat der NABU Köln
Neue Blühflächen 2020

2020-04-30

Für 2020 haben BUND, Stadt Hürth und Stadtwerke 4 neue Blühflächen in Hürth ausgewählt.
Die Stadtwerke werden in nächster Zeit Flächen am Hürther Bogen, am Kendenicher Friedhof, an "de Bütt" und an der alten Berrenratherstr. in Stotzheim anlegen.
Wir freuen uns auf die Aussaat und hoffen auf gutes Gelingen.
Insekten auf den Blühflächen

2019-09-01

Insekten nehmen die Blühflächen bereits an, deutlich mehr als auf den umgebenden gemähten Flächen.
Im Uhrzeigersinn: ein roter Weichkäfer auf Kratzdistel, eine Ackerhummel auf Wiesenflockenblume, ein Siebenpunktmarienkäfer auf weißer Lichtnelke, grüne Reiswanzen-Larve auf abgeblühter Malve.
Informationstafeln werden aufgestellt

2019-08-08

Die Infotafeln zu "Hürth blüht" werden von den Stadtwerken an den Blühflächen aufgestellt.
Das Motiv wurde von Schülern des Heinrich-Hertz-Europakollegs Bonn entworfen. Ein QR-Code führt zu weiteren Informationen auf der Internetseite https://hürth-blüht.de.
Anwuchsschwierigkeiten durch trockenen Sommer

2019-07-18

Die Blühflächen sehen teilweise etwas traurig aus.
Erfahrungsgemäß ist das erste Jahr immer etwas mager. Hinzu kommen die Anwuchsschwierigkeiten durch den sehr trockenen Sommer.
Nächstes Jahr wird es sicher üppiger.
Saatgut wird ausgebracht!

2019-04-11

Schüler des Ernst-Mach-Gymnasium bringen unter fachlicher Anleitung der Stadtwerke das regionale Saatgut auf die vorgefrästen Blühflächen aus.